OPEN MIC NIGHT 2020 / OKTOBER

Auftritt in besonderem Ambiente

Seit 2016 findet im Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus 2x jährlich - jeweils im April und im Oktober - eine “open mic night” statt.

 

Bis zu 5 junge und jung gebliebene Talente - mit Bezug zum 15. Bezirk - aus den Bereichen Musik, Kleinkunst & Poesie haben die Gelegenheit, Ihr Können vor Publikum zu beweisen.

 

"In einem Museum aufzutreten hat etwas ganz Spezielles, weil es Kultur, Geschichte und Kunst miteinander verbindet."

 

Azrah /MariA
Teilnehmerin an der 1. open mic night am 1.10.2016


"Bezirksmuseen sind Gedächtnisorte der Stadt - wo Vergangenes auf Zeitgenössisches trifft. Hier begegnen sich Menschen und schauen damit über die eigenen Bezirksgrenzen und Tellerränder hinaus, indem sie merken, dass die unterschiedlichen Realitäten und Geschichten immer schon miteinander verwoben waren und es noch heute sind."

Stephanie de la Barra / Sabrina Peer von Sagenhaft - der Podcast, Teilnehmerinnen an der 1. ONLINE open mic night am 17.4.2020


Bereits zum 9. Mal fand am 16.10.2020 ab 19.30 eine open mic night im museum statt. 




Plasebo (alias Sebastian Töscher)

Plasebo
Plasebo

Plasebo ist Songwriter und versucht in seinen Texten, die er sowohl singt als auch rappt, Gedanken zu verarbeiten und Geschichten zu erzählen, die ihn bewegen und zum Nachdenken bringen. Und  er hofft, dass sie auch bei den Zuhörer*innen ähnliche Reaktionen hervorrufen.


Instagram

YouTube 


Ich bin zwei Jahre auf der Schmelz in die Schule gegangen und habe viele Freunde im 15. Bezirk. Außerdem habe ich in der Jadengasse im Hobbystudio meines Onkels meine ersten musikalischen Gehversuche unternommen.

 

... ich gerade eine EP veröffentlicht habe, die sich ausschließlich um Wien, meine Heimatstadt, dreht. Es geht um Identität, Geborgenheit, wie auch Entfremdung und Verlorenheit. Ich glaube, dass genau diese Thematiken im Kontext des Museums noch einmal verstärkt zum Ausdruck gebracht und mit einer ganz neuen Note versetzt werden könnte.


Bernadette Kizik

Bernadette Kizik, Foto: Matheo Radeck
Bernadette Kizik, Foto: Matheo Radeck

Bernadette beschreibt sich selbst als witzig-spritzig-kitzig. Mit quirligem Wortwitz und charmanter Ausstrahlung sorgt sie für enormen Spaß. Wenn sie sich nicht gerade selber aufs Korn nimmt, zeigt sie die Verrücktheit des Lebens auf.

 

Webseite


Ich habe hier meine Kindheit verbracht. Da ein Elternteil dort zuhause war, kenne ich den Bezirk wie meine Westentasche.

 

... ich dafür brenne. Für mich ist es eine Premiere, in so einem Ambiente aufzutreten und diese Erfahrung möchte ich mir nicht entgehen lassen.

 


Brigitta Wurzinger

Brigitta Wurzinger
Brigitta Wurzinger

Brigitta Wurzinger, Jahrgang 1947, 4 Kinder, hat 1989 während der Karenzzeit mit dem Schreiben begonnen. Teilnahme an Menschen schreiben Geschichte einem Projekt von Der Lichtblick und der Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen.

 

Im April 2020 hat Brigitta Wurzinger bereits an der (coronabedingten)  1. ONLINE open mic night teilgenommen.

 

Veröffentlichungen

 


Mein Bezug zum 15. ist schnell erklärt: 18 Jahre wohnhaft in der Fünfhausgasse, danach bis zu meinem 45. Lebensjahr in der Herklotzgasse. 

 

... weil ich derzeit meine Memoiren schreibe und die Reaktion des Publikums erleben möchte.


Small Souki

Lena Su alias Small Souki
Lena Su alias Small Souki

Lena Su alias Small Souki stammt ursprünglich aus Griechenland. Ihr Genre ist Alternative Blues Rock. Ihr Auftritt im Bezirksmuseum ist - coronabedingt - der erste seit einem Jahr.

 

Facebook

YouTube

 


Ich bin oft in Rudolfsheim-Fünfhaus und den dortigen Lokalen unterwegs.

 

... ich Teil der multikulturellen musikalischen Mischung der Stadt sein möchte.

 


Unsere Facebook-Seite freut sich über Ihren / Deinen Like!